Kultur und Sport am Gardasee

Buon Giorno al Lago die Garda! Eine Woche lang genossen die 73 Schülerinnen und Schüler der Jahrgange 12 und 13 in der letzten Septemberwoche 2018 noch einmal sommerliche Temperaturen im Norden Italiens. Angeleitet von professionellen Reiseleitern erkundeten die angehenden Abiturienten die kulturellen Hochburgen südlich des Brenners Verona und Venedig. Die Teilnehmer der Italienischkurse konnten hier ihre anstrengend erworbenen Sprachkenntnisse direkt vor Ort erproben. Aber auch mit Englisch kam man hier gut zurecht. Der begleitende Geschichtslehrer Fabian Fritsch erläuterte seinen Nachwuchshistorikern zahllose jahrhundertealte Bauwerke samt der Geschichte ihrer Erbauer. Die Ausdauer der Sportabiturienten und anderer bewegungsbegeisterter Jugendlicher konnten die Sportlehrkräfte Hediye Toku und Dieter Engel gleich mehrfach beim Schwimmen, Tretbootfahren und Standup-Paddeling im Gardasee testen. Eine sportliche Herausforderung war auch die Wanderung rund um Malcesine, der geschichtlichen Perle des Gardasees am Fuße des Monte Baldo. Die biologisch und ökologisch interessierten jungen Erwachsenen kamen mit ihrer Biologielehrerin Christa Kamrowski-Bartel auch auf ihre Kosten. Eigene Koch-Kreationen in den Chalets, Geburtstagsfeiern und Chill-Orgien rundeten die kommunikativen Lebenseindrücke fern der Schule ab. Arrividerci.

« 1 von 3 »