Tag der Offenen Tür – Einblick in eine starke Gemeinschaft

Gut besucht war auch in diesem Jahr wieder der traditionelle Tag der Offenen Tür an der Geresu. Drei Stunden lang zeigten Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und Eltern ein buntes Spektrum aus der pädagogischen und kulturellen Arbeit an der Markomannenstraße. Angeboten wurden neben anderem ein Poetry-Slam aus dem Deutsch-Unterricht der Oberstufe oder ein Experimentierraum für kleine Forscher aus den unteren Klassen. Die Ski-AG zeigte Eindrücke aus den jährlichen Fahrten in die winterlichen Alpen und lud erstmals zu einer Tauschbörse für Wintersportartikel ein. „Di più di una lingua nuova“ hieß der Kurzfilm, den Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe selbst gedreht hatten und der nun für Italienisch als Fremdsprache werben sollte. In der Weihnachtsbäckerei gab es manche Nascherei nicht nur für die jungen Gäste. Besonders beliebt war das Ehemaligen-Café. Viele frühere Schülerinnen und Schüler waren angereist, um bei Waffeln und Kaffee über alte Zeiten zu schwärmen und Erinnerungen aufzufrischen. Ernstere Themen zeigte der inzwischen schon traditionelle Projektkurs „Wider das Vergessen“, der seit vielen Jahren die Erinnerung an die NS-Zeit unter anderem durch Fahrten zur Gedenkstätte in Auschwitz wachhält. Der Projektkurs „Balu und Du“ bot eine Kinderbetreuung an und informierte über das pädagogische Projekt mit Grundschülern und jungen Erwachsenen aus der Oberstufe. Neu im Programm ist der Projektkurs „Schöne Neue Welt“, in der künftige Abiturienten ökologische und soziale Arbeitsfelder erkunden. In der Aula zeigten Schülerinnen der Modern-Dance-AG Ausschnitte aus ihrem aktuellen Repertoire. An verschiedenen Info-Ständen gab es ausführliche Auskünfte durch Mitglieder der Schulleitung über die Laufbahn an der Gesamtschule von der 5. Klasse bis zum Abitur. Für das leibliche Wohl sorgte der Förderverein der Geresu (Bild) mit einem leckeren Angebot in der Mensa.

Unterricht zum Reinschnuppern
In der Woche nach dem Tag der Offenen Tür, vom 3. bis 6. Dezember, gibt es die Gelegenheit für interessierte Eltern, den ganz normalen Schulalltag im 5. und 6. Jahrgang kennenzulernen. In den ersten vier Schulstunden von Montag bis Donnerstag öffnen sich dann die Klassenraumtüren zu einem Schnupperbesuch im Unterricht. Nähere Infos dazu gibt es unter der Rufnummer 02361-98940.