Nach den Herbstferien – Rückkehr aus einem Risikogebiet???

Wo warst du in den Herbstferien?
In einem Corona-Krisengebiet?

Wenn Du in den Herbstferien in einem Land Urlaub gemacht hast, dass vom Robert-Koch-Institut als Corona-Krisengebiet ausgewiesen wurde, musst du dringend einige Dinge beachten.

Zu den Krisengebieten gehören zum Beispiel aktuell Belgien, Marokko, Niederlande, Polen, Schweiz, Spanien, Tunesien, die Türkei und große Teile von Kroatien, Dänemark, Italien oder Österreich. Eine vollständige Liste aller Gebiete findest du hier.

Wenn du in einem dieser Gebiete warst, musst du zwingend eine Bescheinigung über einen aktuellen, negativen Corona-Test vorlegen. Erst dann, darfst du wieder in der Schule erscheinen. Das gilt auch, wenn du typische Covid-19-Symptome hast (z.B. Husten, Fieber, Schnupfen, sowie Geruchs- und Geschmacksverlust). Mehr Infos hier.

Ansonsten gilt für Dich:
1. Du musst zunächst in häuslicher Quarantäne bleiben und die Schulpflicht im Distanzlernen erfüllen.
2. Deine Eltern informieren direkt am Montag das Sekretariat (Tel. 02361-98940) darüber, dass du dich in Quarantäne befindest. Sie geben an, in welcher Form der Nachweis über den Aufenthalt in der entsprechenden Region erbracht wird.
3. Deine Eltern sorgen – falls nicht bereits geschehen – umgehend dafür, dass du getestet wirst.
4. Mit dem Nachweis über ein negatives Testergebnis entfällt deine Pflicht zur Quarantäne.

Genauere Informationen findest du hier beim Schul-Ministerium NRW.