FAQ – Wissenswertes über unsere Schule

  • FAQ Fragen zur Geresu
  • Was ist eigentlich eine Gesamtschule?
    Die Geresu vereinigt die Hauptschule, die Realschule und das Gymnasium unter einem Dach: Alle staatlichen Bildungsabschlüsse können bei uns erlangt werden: Hauptschulabschluss nach 10, Fachoberschulreife, Fachoberschulreife mit Qualifikation, Fachhochschulreife und das Abitur. Bei uns gibt es kein Sitzenbleiben. Je nach aktuellem Leistungsstand werden die Schüler in den Hauptfächern Grund- oder Erweiterungskursen zugewiesen.
  • Ist das Abitur bei Euch genauso viel wert wie an einem Gymnasium?
    Ja, Aufgabenstellungen und Bewertungsrichtlinien für die Abiturprüfungen werden vom Land vorgegeben. Wer bei uns Abitur macht, hat dasselbe gelernt wie die Schüler an Gymnasien und kann damit natürlich auch überall studieren. Die Prüfungen werden in ganz NRW einheitlich nach der  so genannten "Verordnung über den Bildungsgang und die Abiturprüfung in der gymnasialen Oberstufe" (APO-GOSt) durchgeführt.
  • Und was kommt nach dem Schulabschluss?
    Wir verfügen seit vielen Jahren über sehr gute Kontakte zur Arbeitswelt. In Praktika, Projektwochen oder bei Aktionstagen wie dem Girls- bzw. Boys-Day erhalten die Jugendlichen zunehmend Einblicke in die Berufswelt. Wir besuchen die regionalen Berufemärkte, bei denen Firmen aus der Region ihre Ausbildungsangebote vorstellen. Mit dem Abitur kann man natürlich auch an jeder Universität sowie Fachhochschule ein Studium aufnehmen. 
  • Wir wohnen nicht in Recklinghausen, können wir unser Kind trotzdem anmelden?
    Selbstverständlich. Der Wohnort spielt bei der Wahl der weiterführenden Schule keine Rolle.
  • Welche Sprachen werden bei Euch unterrichtet?
    Englisch ist bei uns die erste Fremdsprache und wird ab der Klasse 5 unterrichtet. Französisch kann ab der Jahrgangsstufe 6 im Rahmen der Wahlpflichtfächer gewählt werden.  Als weitere zweite Fremdsprache bieten wir Latein ab der 8. Klasse als Ergänzungsfach an. Wer in die Oberstufe geht, ohne zuvor eine zweite Fremdsprache gewählt zu haben, kann ab der Jahrgangsstufe 11 (EF) Italienisch belegen.
  • Gibt es nach der Schule eine Betreuung?
    Es gibt freiwillige AGs oder Angebote, die an verschiedenen Tagen nach Unterrichtschluss stattfinden. Eine weitere Betreuung gibt es nicht.
  • Gibt es auch Jahrgangsfahrten?
    Unser Schulprogramm sieht verbindliche Fahrten in den Jahrgängen 7, 10 und 12 vor. Im 9. Jahrgang gibt eine freiwillige Angebotsfahrt nach London. Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgängen 6 bis 9 bieten wir Anfang jeden Jahres eine Fahrt in die Alpen zum Skilaufen an.
  • Wie kommt mein Kind zur Schule, gibt es Einsatzbusse
    Direkt vor der Schule befindet sich die Bushaltestelle, es fahren sowohl Linienbusse  (Haltestelle Bf Suderwich) als auch Einsatzbusse. Es gibt eine Abstellmöglichkeit für Fahrräder.
  • Was heißt Ganztagsschule?
    Ganztagsschule bedeutet, dass die Schüler über Mittag in der Schule bleiben. An der Gesamtschule Suderwich gibt es den gebundenen Ganztag, das heißt regulärer Unterricht bis ca. 15:40 Uhr. In der Mittagsfreizeit gibt es die Möglichkeit in der Mensa zu essen und Freizeitangebote wahrzunehmen. Anders als in der "OGS" an der Grundschule ist die Teilnahme am Nachmittagsunterricht verpflichtend. 
  • Kann man bei Euch sitzenbleiben?
    Nein. Sitzenbleiben gibt es bei uns nicht. Wir wollen kein Kind zurücklassen, sondern nach Bedarf fördern. Auch bei zeitweiligen Leitungsabfällen bleiben die sozialen Kontakte in der Klassengemeinschaft erhalten. Einzige Ausnahme: Wer in die Jahrgangsstufe 10 möchte, muss zuvor den Hauptschulabschluss nach dem 9. Jahrgang erreicht haben. Zahlreiche Studien, u.a. der Bertelsmann Stiftung weisen nach, dass Klassenwiederholungen pädagogisch unwirksam und teuer sind. (www.chancen-spiegel.de)
  • ... und wenn es mal Probleme gibt?
    Für die großen und kleinen Probleme steht Eltern und Kindern ein breites Beratungsangebot zur Verfügung. Unsere Sozialpädagogin, die (jeweils) zwei Klassenlehrer und die Beratungslehrer haben stets ein offenes Ohr für alle pädagogischen und sozialen Fragen. Wir stehen in engem persönlichem Kontakt zur Schulberatungsstelle und weiteren sozialpädagogischen, therapeutischen und medizinischen Einrichtungen.
  • Wie und wann kann man sich bei Euch anmelden?
    Anmeldungen für die neue 5. Jahrgangsstufe und die Oberstufe werden üblicherweise in der Woche nach den Halbjahreszeugnissen (Februar) entgegen genommen. Nähere Infos gibt es dazu immer rechtzeitig auf unserer Homepage. 
  • Kann mein Kind auch später auf Eure Schule wechseln?
    Ein späterer Wechsel auf unsere Schule ist grundsätzlich möglich. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass es im betreffenden Jahrgang freie Plätze in den einzelnen Klassen gibt. Besser ist es daher, wenn Ihr Kind sofort für die Jahrgangstufe 5 angemeldet wird. In die Oberstufe werden alle Schülerinnen und Schüler, die über den Abschluss „ ForQ" (Fachoberschulreife mit Qualifikation) verfügen aufgenommen, egal auf welcher Schule sie diesen erworben haben.