Re:start FLaden

Was 2018 an einem kleinen Tapeziertisch vor dem Mensaeingang begann, nahm innerhalb kurzer Zeit einen rasanten Aufstieg. Die Schülerfirma FairerLaden, kurz FLaden, steht für Fairness, Nachhaltigkeit und einen bewussten Umgang mit Ressourcen. In den Mittagsfreizeiten konnten sich die Schülerinnen und Schüler mit allerhand Schulbedarf ausstatten. Das vergessene Geodreieck oder das letzte Blatt Papier waren kein Problem, standen doch von nun an ökologische Alternativen im Schaufenster der Schülerfirma.

Doch wie auch vielen anderen Unternehmen bedrohte die Corona-Pandemie unsere Schülerfirma in ihrer Existenz. Fehlende Einnahmen, ein Abbruch des persönlichen Austauschs zwischen Kunden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie zahlreiche Waren mit abgelaufenen Mindesthaltbarkeitsdatum trieben den FLaden im Geschäftsjahr 2020 in die roten Zahlen.

Aufgeben war allerdings ein Fremdwort für die vielen engagierten Schülerinnen und Schüler. Stattdessen beschlossen sie unter ihrer Firmenleitung, Monique Kratzke (Jg.12), und der betreuenden Lehrkraft Matthias Flüß zu wachsen. So sollen nun zwei Subunternehmen das Sortiment des Fladens ergänzen.

Seit zwei Wochen hat das kleine Ladenlokal in der Aula wieder geöffnet und freut sich über die zahlreichen neuen und alten Kundinnen und Kunden. Vielleicht sehen wir bald in einer deiner Mittagsfreizeit.